Rosenwurz

Die Rosenwurz entstammt der Familie der Dickblattgewächse. Sie ist eine kälteliebende Pflanze und wächst in arktischen Regionen und in Gebirgen. Der Extrakt wird aus der Wurzel gewonnen. Dieser unterirdische Teil der Pflanze duftet nach Rosenblüten. Er ist für den Namen verantwortlich. Pharmakologisch wirksam sind Glykoside und ein spezielles Aglykon.

Die naturheilkundliche Wirkung wurde in Russland entdeckt. Der Wurzelextrakt wirkt stimulierend und wird auch als Potenzmittel eingesetzt. Im Entzug kann er Angst- zuständen entgegenwirken. Das Mittel kann auch zur Antriebssteigerung genutzt werden. Da es selten Unruhe auslösen kann, sollte es bei Manien nicht angewendet werden.

Rosenwurz wächst unter anderem in Sibirien.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.