Johanniskraut

Johanniskraut

Johanniskraut ist eine Pflanze, die an Weg- und Feldrändern gedeiht. Typisch sind die vielen transparenten Punkte auf den sonnengelben Blütenblättern. Das sind Öldrüsen, die den Wirkstoff Hypericin enthalten. Johanniskraut wurde ursprünglich von den Kelten in Irland in die Heilkunde eingeführt. Als Stimmungsaufheller ist das Kraut eine der wenigen Heilpflanzen, deren Wirkung in wissenschaftlichen Studien bestätigt wurde.

Das Kraut wird bei leichten und mittelschweren Depressionen eingesetzt und in der Regel gut vertragen. Da es keine Müdigkeit erzeugt, kann es am Morgen eingenommen werden. Während der Einnahme von Johanniskraut kann die Lichtempfindlichkeit erhöht sein, deshalb sollte man in dieser Zeit intensive Sonnenbäder und Solarien meiden.

Johanniskraut, Hypericum perforatum, ist eine wichtige Heilpflanze mit gelben Blueten und wird in der Medizin verwendet. Sie ist eine Wild- und Ackerpflanze.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.